Felsland Trip Sebnitz

Wanderreise Trentino und Val di Sole - Brenta Dolomiten – Madonna di Campiglio

Sa. 11.09.2021 bis Sa. 18.09.2021

8 Tage
Preis pro Person:
im Doppelzimmer: 1.095,00 €
Einzelzimmer: 1.215,00 €

Leistungen:
* Fahrt im 4*-Reisebus oder Midi Bus
* Haustürtransfer bei Felsland Trip
* Bordservice
* Transfers zu den ausgeschriebenen Wanderungen
* 7 Übernachtungen im familiengeführten 4* Hotel Tevini in Commezzadura
* 7 x Frühstück vom Buffet
* 7 Abendessen als Wahlmenü mit Salatbuffet
* Nutzung des Wellness-Centers des Hotels mit Sauna, Dampfbad und Whirlpool
* Touristensteuer
* 5 geführte Wanderungen mit örtl., dtsch.sprechender Wanderreiseleitung
* Wanderung zum Lago delle Malghette im Naturpark Adamello-Brenta inklusive Seilbahnauffahrt
* Wanderung im Stilfserjoch- Nationalpark zu den Saent-Wasserfällen
* Wanderung auf dem Sentiero dell Orso von Madonna di Campiglio zu den Vallesinella-Wasserfällen
* Wanderung im Pejo-Tal zum Bergsee Covel inklusive Auffahrt mit der Seilbahn von Pejo Fonti
* Wanderung auf den Spuren des Ersten Weltkrieges inklusive Besichtigung des Militär-Denkmals und des Museumsstollens und Seilbahnauffahrt
* Seilbahnauffahrten laut Programm
* Besuch der Thermalanlagen von Pejo inklusive kleiner Verkostung
* ca 66 Wanderkilometer gesamt - Schwierigkeitsgrad (Wanderreisen): Stufe 3 von 5 / mittel

Naturliebhaber kommen auf Touren im Naturpark Adamello-Brenta und im Nationalpark Stilfserjoch, der für seine reichhaltige alpine Flora und Fauna bekannt ist, voll auf ihre Kosten. Der Naturpark Adamello-Brenta ist das größte Naturschutzgebiet im Trentino und gilt als letztes alpines Refugium des Braunbären. Wandern Sie entlang des Sentiero dell'Orso – des Bären-Wanderweges, lassen Sie sich von der grandiosen Bergwelt der Brenta-Dolomiten verzaubern und wandern Sie gemütlich in der kleinen Wandergruppe zu den schönsten Seen der Region. Im familiengeführten Hotel Tevini fehlt es Ihnen an nichts! Die ausgezeichnete Küche und ein Wellness-Center lassen die Wandertage im Sonnental der Alpen niveauvoll ausklingen.

1. Tag: Anreise in Val de Sole
Sie reisen mit dem Reisebus nach Commezzadura im Val di Sole. Im familiengeführten Hotel werden Sie herzlich begrüßt. Bei einem leckeren Trentiner Menü stimmen Sie sich auf die kommenden Tage Ihrer Wanderreise ein. Gönnen Sie sich dazu ein Gläschen Wein! So schön kann Ihr Aufenthalt beginnen. Ihr Wanderreiseleiter gibt Ihnen hilfreiche Tipps für die bevorstehende Wanderwoche.

2. Tag: Wanderung zum Lago delle Malghette im Naturpark Adamello-Brenta
Nach dem Frühstück spazieren Sie gemeinsam mit Ihrem Wanderreiseleiter zur Talstation der Daolasa-Liftanlage, die nur einen Steinwurf vom Hotel entfernt ist. Ganz gemütlich schweben Sie hinauf in die Bergwelt der Brenta-Dolomiten. Hier beginnt Ihre leichte Wanderung zum Lago delle Malghette durch eine wunderschöne Landschaft aus dichtem, unberührtem Bergwald. Auf gut ausgebauten Pfaden ohne nennenswerte Höhenunterschiede erreichen Sie den idyllischen Bergsee sowie die Schutzhütte am Ostufer, die sich für eine erste Rast anbietet. Sie genießen herrliche Ausblicke auf den nördlichen Abschnitt der Brenta- Dolomiten mit der Pietra Grande (2.936 Meter) und die nahen Berge Cima Artuich, Cima Lastei und Cima Nambin der Adamello-Gruppe. Von hier aus umrunden Sie den See teilweise und erreichen die Alm Malga Piano (1.909 m) auf einer sonnigen Ebene am Nordufer des Sees. Sie können diese Wanderung verlängern, indem Sie einen weiteren Bergsee, den Lago Alto auf einer Höhe von 2.158 m, in ca. 45 Minuten erreichen. Zwischen Felsblöcken wandern Sie bergan durch den Wald und erreichen schließlich die Baumgrenze und den charakteristischen Lago Alto. Auf dem gleichen Wanderweg wandern Sie zurück und erreichen den Passo Campo Carlo Magno (1.681 m). Der Gebirgspass wurde nach Karl dem Großen benannt. Angeblich soll er im Jahre 800, auf dem Weg zu seiner Krönung zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches in Rom, über diesen Pass gezogen sein. Der Pass liegt zwischen den Brenta-Dolomiten im Osten und der Adamello- Gruppe im Westen und ver-bindet das Val di Sole mit dem Val Rendena. Der Bus wartet bereits auf Sie und bringt Sie zurück zum Hotel. Lassen Sie den ersten Wandertag Ihrer Wanderreise im Wellness-Center des Hotels ausklingen!

3. Tag: Wanderung zu den Saent-Wasserfällen im Stilfserjoch-Nationalpark
Ihre heutige Rundwanderung zu den Saent- Wasserfällen entführt Sie in eine der eindrucksvollsten Ecken des nordwestlichen Trentino, zum Fuße der schäumenden Wassersprünge des Wildbaches Rabbies. Diese Wandertour führt durch den Stilfserjoch-Nationalpark in der Berggruppe Ortler-Cevedale, einem Bergmassiv in dem sich das Val del Saent befindet. Nach einer kurzen Busfahrt ins Val di Rabbi wandern Sie bis zur Stablasol-Alm. Auf einer Schotterstraße gehen Sie mit Ihrem Wanderführer in Richtung Valle del Saent-Cascate Saent zur Berghütte Dorigoni. Auf einer kleinen Holzbrücke überqueren Sie einen Wildbach, den Sie anschließend entlang gehen. Nach wenigen Metern hören Sie das Rauschen des mächtigen Wasserfalls. An verschiedenen Aussichtspunkten können Sie einzigartige Blicke auf den Wasserfall erhaschen. Nachdem Sie ein paar Stufen hinter sich gelassen haben, gelangen Sie zur großen obersten Kaskade des Wasserfalls von Saent. Wenn Sie Glück haben, können Sie auf der Ebene der Alm Malga Pra del Saent Murmeltiere erspähen. Nach dem Abstieg erreichen Sie das Besucherzentrum Centro Visitatori di Malga Stablet und schließlich wieder die Stablasol-Alm, in der Sie sich ein Pause verdient haben. Mit dem Reisebus kehren Sie am späten Nachmittag Ihr Hotel in Commezzadura zurück.

4. Tag: Wanderung auf dem Sentiero dell'Orso zu den Vallesinella-Wasserfällen
Aus den zahlreichen Wanderwegen in und um den Skiort Madonna di Campiglio sticht die Rundwanderung Sentiero dell'Orso – Vallesinella- Wasserfälle besonders hervor. Auf fast ebenen Wegen im dichten Wald kommen Sie an einem Gedenkkreuz vorbei. Danach beginnt der Aufstieg über einige kurze Rampen. Die Vegetation wird langsam spärlicher und trägt zur besonderen Atmosphäre Ihres Brenta-Naturerlebnisses bei. Sie erreichen die Vallesinella-Hütte, die Sie zu einer Rast einlädt. Die weitere Strecke verläuft eben und Sie genießen einen atemberaubenden Blick auf die Ausläufer der Punte di Campiglio, der Punta Massari, der Castelletti und der Cima Groste. Ihr Weg führt durch die typische alpine Vegetation mit Maiglöckchen, Orchideen und Buchen bis Sie zur grünen Weide der Malga Vallesinella Alta (1.681 m) gelangen. Von dort haben Sie einen fantastischen Panoramablick auf das gesamte mittlere Brenta-Massiv. Bergab geht es nun über eine herrliche Abfolge an Vorsprüngen inmitten der beeindruckenden Cascate Alte di Vallesinella in einem Gewirr spektakulärer Wasserläufe, ein wahres Wasserschauspiel! Das Gewirr aus Wasserläufen der Cascate Alte (oberen Wasserfälle) steht im Kontrast zu den mächtigen, lauten, schäumenden Cascate di Mezzo (mittleren Wasserfällen). Es scheint fast unglaublich, dass diese lauten Wasserfälle im Winter gefrieren und sich in ein beliebtes Ziel für Eiskletterer verwandeln. Der Rückweg erfolgt auf dem bequem zu gehenden Sentiero dell'Arciduca, der Sie durch den ruhigen Kiefern- und Fichtenwald zum Ausgangspunkt zurück führt. In Madonna di Campiglio empfängt Sie Ihr Bus-Chauffeur und bringt Sie mit dem Bus zum Hotel zurück.

5. Tag: Freizeit ODER fakultativer Ausflug nach Trient – Hauptstadt des Trentino und Besuch einer Sektkellerei
Sie können die weiteren Vorteile Ihrer Gästekarte nutzen, um individuell zu wandern. Nach den vergangen, erlebnisreichen Wandertagen können Sie sich aber auch eine Wanderpause gönnen und gemeinsam mit Ihrer Wander-Reisebegleitung Trient entdecken (Zusatzkosten: 38 €). Mit dem Zug erreichen Sie eine Stadt, die viel zu bieten hat. Nicht nur Denkmäler, Palais und Schlösser, sondern auch entspannte Atmosphäre, Natur, Kultur und kulinarische Genüsse. An den Ufern der Etsch bestaunen Sie die herrlich bemalten Gebäude der Innenstadt. Auf den freskengeschmückten Fassaden sind die berühmten Gäste vergangener Zeiten festgehalten: mythologische Gestalten einer weit zurückliegenden Vergangenheit, deutsche Kaiser auf dem Weg nach Rom, Bischöfe und Kardinäle, die 18 Jahre lang von 1545 bis 1563 in der Zeit des Trienter Konzils die Kirchen und Paläste überfüllten. Mit einem örtlichen Gästeführer erkunden Sie diese malerische Stadt! Hoch oben thront das mächtige Castello del Buonconsiglio, der bedeutendste Denkmalkomplex des Trentino. Das Castello del Buonconsiglio, das sich an die Stadtmauern aus dem 13. Jahrhundert lehnt, war ab der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts bis zur Säkularisation des Fürstentums im Jahre 1803 die Residenz der Fürstbischöfe von Trient. Hier werden Sie zu einer fachkundigen Führung erwartet. Am Nachmittag bekommen Sie dann einen Einblick in die langjährige Tradition des beliebten Spumante der Region. Auf einem Rundgang in den Kellern erleben Sie zwischen Tanks, Fässern und Flaschen wie die edlen Perlen aus der Chardonnay-Traube gekeltert werden. Ein faszinierendes, unterirdisches Labyrinth liegt vor Ihnen, in dem bis zu 20 Millionen Flaschen darauf warten, die Magie des kostbaren Perlweins zu entfalten. Ihr Rundgang endet natürlich mit einer Verkostung! Anschließend fahren Sie mit dem Reisebus zurück zum Hotel ins Val di Sole.

6. Tag: Wanderung im Pejo-Tal
Nach dem Frühstück bringt Sie der Reisebus nach Pejo Fonti. Den ersten Aufstieg am heutigen Tag bewältigen Sie ganz bequem mit der Seilbahn. Somit haben Sie sich 600 Höhenmeter gespart. Auf Ihrem Weg über saftig grüne Wiesen können Sie mit ein wenig Glück bei einem Almauftrieb dabei sein. Wieder zurück an der Bergstation der Seilbahn legen Sie eine kleine Pause ein. Sie können hier den herrlichen Ausblick genießen und später mit der Seilbahn wieder ins Tal fahren oder Sie wandern weiter zum Bergsee Covel. Dabei handelt es sich um einen naturbelassenen Tümpel, der sich in der Nähe der Covel-Alm in einer Wiesenlichtung befindet. Auf Ihrem Weg wandern Sie an einem Militärfriedhof vorbei, wo neben Soldaten des ersten Weltkrieges auch die bekanntesten Bergführer von Pejo begraben sind. Ihre Wanderung endet in Pejo Paese, wo Sie bei Kaffee oder Cappuccino die Wanderung ausklingen lassen. Mit dem Bus erreichen Sie später die Thermalanlagen von Pejo. Diese befinden sich im Inneren des Naturschutzgebiets des Nationalparks Stilfserjoch. Die Thermalwasser von Pejo sind schon seit dem 17. Jhdt. bekannt. Aus den Bergen und Gletschern entspringen drei wertvolle Mineralwasserquellen, die zu therapeutischen Zwecken genutzt werden. Jedes dieser Wasser besitzt eine andere, ausgewogene Zusammensetzung von Salzen, Ionen und natürlichen Gasen, von denen ihre Heilwirkung abhängt. Sie haben die Möglichkeit, diese Wasser zu kosten und sich im Informationszentrum über deren Heilwirkung zu informieren. Am späten Nachmittag sind Sie zurück im Hotel.

7. Tag: Wanderung auf den Spuren des Ersten Weltkrieges
Der letzte Wandertag im wunderschönen Trentino führt Sie hoch hinaus! Mit dem Reisebus erreichen Sie zunächst Passo Tonale, wo Sie mit der Seilbahn hinauf auf 2.587 m schweben! Hier besichtigen Sie das Militär-Denkmal und einen Museumsstollen. Bei guten Wetter können Sie mit der Seilbahn sogar noch auf über 2.700 m gelangen, bevor es dann wieder abwärts zur Talstation geht. Hier steigen Sie nochmal in den Reisebus, der Sie zum Hospiz San Bartolomeo bringt, wo Sie Ihre Wanderung beginnen. Der erste Teil der Wanderung führt Sie mit steten Blick auf die Bergketten über Weiden zum Werk Zaccarana. Zusammen mit den Werk Presanella auf dem Gegenhang und dem Werk Strino im Tal dienten diese alten Verteidigungs-anlagen im ersten Weltkrieg dem Schutz des Vermiglio-Tals. Das Werk Strino ist das heuteiges Ziel. Dazu führt Sie die Wanderung hinab ins Strino-Tal, wo Sie weiter dem Gebirgsbach folgen. Sie kommen an einer kleinen Bergkäserei vorbei und mit Glück haben Sie die Chance, Murmeltiere zu sehen. Am Wanderziel angelangt besichtigten Sie das Museum und erhalten durch einen kleinen Film einen kleinen Einblick in das damalige Soldatenleben. Anschließend bringt Sie Ihr Reisebus wieder zum Hotel, wo Sie Ihre Wanderwoche an der Hotelbar ausklingen lassen können.

8. Tag : Rückreise
Im Anschluss an das Frühstück treten Sie die Rückreise mit zahlreichen Eindrücken von Ihrer Wanderreise durch die Brenta-Dolomiten und Trentino im Gepäck an.

« zurück

powered by webEdition CMS